Zum Inhalt springen

DOAG 2018 Datenbank: Zwischen Cloud und Autonomie

Trotz Autobahnsperrung aufgrund entlaufener Wasserbüffel und dichtem Nebel am Montagmorgen versammelten sich zur DOAG 2018 Datenbank am 14. und 15. Mai in Düsseldorf rund 250 Teilnehmer, um wissenswerte Neuigkeiten rund um die Oracle-Datenbank zu erfahren und sich untereinander auszutauschen. Damit setzt sich das erfreuliche, stetige Wachstum der Veranstaltung auch in diesem Jahr fort. 

Der Plenarsaal zur Eröffnung der DOAG 2018 Datenbank in Düsseldorf war prall gefüllt und die Stimmung heiter. Man freute sich schon auf die kommenden zwei Tage und ein Wiedersehen alter Bekannter. Christian Trieb, Leiter der DOAG Datenbank-Community, begrüßte die Teilnehmer und stellte das Rahmenprogramm der Veranstaltung vor. Dabei ließ er es sich nicht nehmen, auch schon den Termin für die DOAG 2019 Datenbank zu verkünden: Der 3. und 4. Juni 2019 stehen im Van der Valk Düsseldorf wieder ganz im Zeichen der Oracle-Datenbank, wie es mittlerweile fast schon Tradition ist. In der folgenden Keynote stellte Eric Grancher, Leiter des Datenbankservice-Teams am CERN, die Arbeit an der Europäischen Organisation für Kernforschung vor. Anhand des „Large Hadron Collider (LHC)“, dem weltgrößten und stärksten Teilchen-Beschleuniger mit circa 600 Millionen Kollisionen und einem Peta-Byte produzierter Daten pro Sekunde, erklärte der Schweizer eindrucksvoll, wie er und sein Team dieser riesigen Datenmenge gerecht werden.

Vielfältiges Programm

Die wissenshungrigen Besucher hatten zwei Tage lang die Qual der (Aus-)Wahl zwischen knapp 40 Vorträgen in vier parallelen Vortragsreihen. Neben klassischen Datenbank-Themen gab es in diesem Jahr auch Vorträge zu den Themen „Datenschutz“ und „Hybride Architekturen“. Auch Datenbank-Neulinge kamen dabei nicht zu kurz: Am ersten Tag gab es einen ganztägigen Einsteiger-Stream, der Anfängern die Grundlagen der Oracle-Datenbank vermittelte. Dieser wurde durchgängig gut besucht. Wer lieber die Theorie in die Praxis umsetzen und sein Wissen zu RMAN erweitern wollte, hatte an beiden Tagen die Möglichkeit, den Workshop „RMAN Duplicate“ der MT AG zu besuchen.

Ein weiteres Highlight: Der interaktive Vortrag „Sein oder Nichtsein – ist das die Frage für den DBA?“ von Markus Flechtner und Johannes Ahrends, der sich mit der Zukunft des Datenbankadministrators befasste. Die Hauptthemen waren Autonomisierung, Cloud und Hadoop, und schnell stellte sich heraus, dass die Cloud für die wenigsten Vortragsteilnehmer (weniger als 10 Prozent) ein Thema ist. Auch die lockere Open-Mic-Session unter der absichtlich provokanten Überschrift „DBAs sind unfehlbar?!“ lud die Teilnehmer zum Mitwirken ein. Dabei hatte jeder Freiwillige fünf Minuten Zeit, einen besonders amüsanten Projektbericht zu teilen. Die rege Beteiligung und die vielen Anekdoten sorgten für einige Lacher und machten die Session zu einem sehr gelungenen Ausklang des ersten Tages.

Wertvoller Austausch untereinander

Die Datenbank-Konferenz ist jedes Jahr erneut Treffpunkt für alte und neue Bekannte innerhalb der Community, deshalb sind Networking und Austausch ein wichtiger Aspekt. Neben großzügigen Pausen hatten die Teilnehmer auch bei einem deftigen Grillabend die Möglichkeit, bei schönstem Sonnenschein neue Kontakte zu knüpfen. In der Ausstellung präsentierten DBPlus, IBM, Logicalis, OPITZ Consulting, Proventa, Quest und Robotron ihre Datenbank-Lösungen, luden die Teilnehmer zu spannenden Gesprächen ein und beantworteten Fragen. Als Sponsoren unterstützen auch B4Bmedia und Performing Databases die Veranstaltung. Unter dem Hashtag #doagdb18 teilten die Teilnehmer fleißig ihre Eindrücke und persönliche Highlights der Veranstaltung.

Christian Trieb, Leiter der DOAG Datenbank-Community, fasste die Veranstaltung zufrieden zusammen: „Die DOAG 2018 Datenbank war ein großer Erfolg. Durch viele sehr gute Präsentationen wurde ein reger Austausch unter den Teilnehmern geführt. Es zeigte sich, dass weiterhin viel Interesse an der innovativen Oracle-Datenbanktechnik besteht. Der DOAG Datenbank Community ist es erfolgreich gelungen, den Oracle-DBAs durch mehrere sehr gute interaktive Sessions weiterhin gute Perspektiven aufzuzeigen.“

 

Wir bedanken uns herzlich bei allen Teilnehmern, Referenten und Sponsoren für die Unterstützung und hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr. Save the Date: Die DOAG 2019 Datenbank findet am 3. und 4. Juni 2019 im Van der Valk Airporthotel Düsseldorf statt.